Wasch- und Pflegetipps für Herrenkleidung

Wir bei Plusman verkaufen Ihnen gerne Kleidung, an der Sie lange Freude haben. Sie als Kunde von Plusman sind hoffentlich mit Ihrem Einkauf zufrieden. Um sicherzustellen, dass Sie mit Ihrem Einkauf auch zufrieden bleiben und solange wie möglich Freude an Ihrem Einkauf haben, möchte ich mit Ihnen in diesem Monat über die besten Wasch- und Pflegetipps für Ihre Kleidung sprechen.

In erster Linie gibt es natürlich das Pflegeetikett in Ihrer Kleidung. Einer der tollsten Texte, der mir selbst einmal auf einem solchen Etikett untergekommen ist, lautete „Geben Sie es Ihrer Frau“.  Politisch nicht sehr korrekt, aber ich musste schon darüber lachen.

Außerdem gibt es natürlich die Standardtipps, die weiße, dunkle und farbige Wäsche mit dem dafür geeigneten Waschmittel getrennt zu waschen. Wenn Sie spezielle Fleckenentferner verwenden, ist es auch ratsam, diese zuerst an einer unauffälligen Stelle zu testen.

Meine Herren, bei meiner Suche nach Informationen für diese Kolumne fand ich irgendwo den Tipp, dass man frische Make-up-Flecken durch Abtupfen mit frischem Brot aus der Kleidung entfernen kann

Das Waschen und Pflegen von Hosen

Eine neue Jeanshose können Sie am besten erst mal eine Nacht in einem Eimer mit kaltem Wasser und einem Schuss Essig stehen lassen. Dadurch wird die Farbe länger schön bleiben. Das erste Mal können Sie die Jeanshose am besten separat waschen, um zu verhindern, dass die Hose auf andere Kleidungsstücke abfärbt.

Jeanshosen waschen Sie am besten auf links und sicher nicht wärmer als bei 30 Grad. Natürlich sollten Sie immer darauf achten, dass Sie alle Schlüssel, Gürtel und Hosenträger entfernen, bevor Sie die Hose in die Waschmaschine stecken. Außerdem sollten Sie eine Jeanshose lieber nicht in den Trockner tun, sondern einfach mit den Hosenbeinen nach oben an der Wäscheleine trocknen lassen. So trocknet die Hose so glatt wie möglich und das Risiko auf Verfärbungen wird deutlich verringert. Achten Sie aber darauf, dass Sie eine Jeans nicht in der prallen Sonne aufhängen, da auch das zum Verblassen der Hose beiträgt. Wenn Sie dies nicht verhindern können, dann hängen Sie die Hose aber auf jeden Fall auf links auf. Eine Jeanshose sollten Sie vorzugsweise auch auf links bügeln.

Waschmachine

Schwarze und dunkel gefärbte Hosen können Sie mit der gleichen Methode länger schön halten, genauso wie Jeans. Für diese Hosen gilt, dass es ohnehin ratsam ist, der Wäsche regelmäßig einen Schuss Essig hinzuzufügen, um die Farbe länger schön zu halten. Eine Alternative ist, der Wäsche einen mit Salz gefüllten Waschlappen hinzuzufügen. Der Waschlappen sorgt dafür, dass keine weißen Streifen auf Ihrer dunklen Wäsche zurückbleiben. Es gibt auch spezielle Waschmittel für die schwarze Wäsche zu kaufen.

Eine echte raue Denim, die so dunkel wie möglich bleiben sollte, sollte vorzugsweise eigentlich nicht gewaschen werden. Um diese Art der Hosen doch zu reinigen, gibt es einige Alternativen. Sie können Ihre Hose natürlich chemisch reinigen lassen, aber es gibt eine einfachere und billigere Möglichkeit, legen Sie die Hose in den Gefrierschrank oder hängen Sie die Hose in einem Badezimmer auf, wo gerade geduscht wurde.

Badehosen können Sie am besten sofort nach dem Gebrauch mit kaltem Wasser ausspülen, um das Salz oder Chlor zu entfernen und sie dann getrennt mit einem Feinwaschmittel im Feinwaschprogramm waschen.

Normal gefärbte Baumwollhosen und Shorts können einfach auf links mit gleichen Farben bei 30 bis 40 Grad als Buntwäsche waschen.

Für Anzughosen verweise ich Sie zu den Anzügen.

Waschtipps für Jacken

Weil wir bei Plusman ein großes Sortiment an Jacken in der Kollektion haben, ist es nicht so einfach, Ihnen einige Standardtipps zu geben. Einige Arten kann ich Ihnen natürlich wohl beschreiben.

Bei Softshelljacken und wasserdichten, atmungsaktiven Jacken ist es wichtig, dass alle Reißverschlüsse, Taschen usw. geschlossen werden, dass sie auf links gewaschen werden und dass nie Weichspüler verwendet wird. Für technische Textilien gibt es spezielle Waschmittel zu kaufen, die die Lebensdauer und die Wasserdichtigkeit der Jacken verlängern helfen. Je nach den Angaben auf dem Pflegeetikett können sie diese Jacken wohl in den Trockner stecken. Damit reaktivieren Sie die Wasser abweisende Eigenschaft Ihrer Jacke. Am besten können Sie die Jacke dann 10 bis 15 Minuten mit einem synthetischen Programm bei niedriger Temperatur in den Trockner tun. Sollte Ihre Jacke schon etwas älter sein, dann kann es empfehlenswert sein, sie erneut zu imprägnieren. Auch dafür gibt es spezielle Mittel zu kaufen, die Sie in der Waschmaschine benutzen können.

Waschen und Trocknen von Oberhemden

Oberhemd auf Bügel  

Um Oberhemden so lange wie möglich schön zu halten, sollten Sie Ihre Oberhemden am besten auf links waschen und alle Knöpfe vorher schließen. Denken Sie dann auch daran, dass Sie den Kragen und die Manschetten nach innen falten, um Verschleiß so weit wie möglich zu vermeiden. Um sicherzustellen, dass Oberhemden so wenig wie möglich zerknittern, ist es ratsam, Ihre Waschmaschine nicht zu voll zu machen. Also nicht mehr als die Hälfte der maximalen Ladekapazität der Maschine oder 5 bis 6 Oberhemden gleichzeitig. Gegen das Zerknittern hilft es auch, wenn Sie Ihre Oberhemden nicht allzu stark schleudern, höchstens 600 Touren pro Minute sind mehr als genug. Wenn Sie die Oberhemden dann nicht in den Trockner tun, sondern einfach auf einem Kleiderbügel zum Trocknen aufhängen, bleiben sie so knitterfrei wie möglich. Sie können die Oberhemden aber auch am unteren Saum an der Wäscheleine aufhängen. Es hängt davon ab, welche Methode Sie bevorzugen.

Fleecejacken

Um Fleecepullover und Fleecejacken richtig zu pflegen, sollten Sie diese am besten auch auf links bei 30 bis 40 Grad waschen, und zwar mit einem Feinwaschmittel, das kein Bleichmittel enthält. Das allerbeste ist natürlich ein Waschmittel, das speziell für technische Textilien geeignet ist.

Wollwaschprogramm zum Waschen von Wollpullovern

Für Wollpullover ist es am besten, sie einfach zum Lüften rauszuhängen. Im Freien oder in einem Badezimmer, wo gerade geduscht wurde. Wenn Sie den Pullover doch in der Maschine waschen wollen, verwenden Sie ein Wollwaschprogramm und waschen sie nie wärmer als bei 30 Grad. Füllen Sie die Waschmaschine höchstens zu einem Viertel, kurz schleudern und lassen Sie den Pullover dann liegend trocknen.

T-Shirts, Polohemden und Sweatshirts aus Baumwolle

Diese können Sie einfach auf links bei 40 Grad waschen. Damit die Farben länger schön bleiben, sollten Sie die Wäsche besser nicht in der prallen Sonne aufhängen und die Wäsche nach ähnlichen Farben sortieren.

So pflegen Sie einen Anzug

Bei Anzügen ist es immer ratsam, sowohl die Hose als auch das Jackett zusammen reinigen zu lassen, um Farbunterschiede zu vermeiden. Einen Anzug können Sie am besten regelmäßig zum Lüften rauszuhängen. Es kann auch sinnvoll sein, 2 Anzughosen zu einem Jackett zu kaufen, da die Anzughose öfter getragen wird als das Jackett.

Ich hoffe, dass ich Ihnen hier mehr als genug Informationen vermittelt habe, damit Sie an Ihrer Kleidung von Plusman so lange wie möglich viel Freude haben.

Linda Truijens