Was ist Denim?

Denim ist ein Gewebe in Köperbindung, mit dem Merkmal, das es besonders stark ist. Es wird meistens aus Baumwolle hergestellt und wird auch Jeansstoff genannt. Denim ist eine Verballhornung des ursprünglichen Namens Serge de Nîmes. Nîmes ist eine Stadt in Südfrankreich, wo dieser Stoff zum ersten Mal für die Bauern der Camargue hergestellt wurde. Im Gegensatz zu dem, was viele Leute denken, ist Denim also keine amerikanische Erfindung.

Die Anwendung von Denim

Wir kennen Denim natürlich alle von der Niethose oder Jeans, einer Hose, die sehr stark ist und sich daher sehr gut eignet, um sie bei allen Gelegenheiten zu tragen. Aber es werden auch Oberhemden, kurze Hosen und Jacken aus Denim hergestellt. Es wird auch bei Accessoires verwendet. Denken Sie dabei an Sneaker, Taschen, Geldbörsen und vieles mehr. Es wird also sehr vielseitig in der Bekleidungsindustrie verwendet aber auch in Bereichen außerhalb davon.

Denimstoffe haben verschiedene Farben

Viele Denimstoffe sind natürlich blau in verschiedenen Schattierungen. Der originale Stoff hat allerdings immer die gleiche (dunkle) Farbe und wird erst durch das Waschen des Stoffs mit bestimmten Chemikalien heller. Allerdings ist Denim nicht immer blau. Es gibt auch Denimhosen in Schwarz oder Anthrazit. Derzeit ist es auch in Mode Jeans in Farben wie rot herzustellen.

 

Jeanshosen in Übergrößen

Eine Jeanshose ist heutzutage ein unverzichtbarer Bestandteil der Garderobe eines jeden Mannes und deshalb hat plusman.de auch ein sehr umfangreiches Sortiment an Jeanshosen in großen Größen, selbstverständlich aus Denim hergestellt! Bei verschiedenen Hosen sind diese sogar bis Größe 82 erhältlich. Und natürlich führen wir auch kurze Hosen, Oberhemden und sogar Jacken aus Denim.