Cord ist ein gewebter Stoff, der sich angenehm anfühlt und sich durch seine typische Struktur auszeichnet. Er ist auch unter anderen Namen bekannt, wie Cordsamt, Rippcord oder einfach Ripp-Strickstoff. Charakteristisch für den Stoff sind die dünnen Samtrippen, die von schmal bis breit variieren können. Sehr feine, samtige Ausführungen werden auch Babyripp oder Tinneroy genannt. Baumwolle war ursprünglich der Grundstoff für Cord, heute wird er aber auch aus anderen Fasern gewebt.

Cord hose  

Ein königlicher Stoff?

Cord hat eine lange Geschichte, obwohl er nicht immer unter diesem Namen bekannt war. Der Stoff wurde bereits im 18. Jahrhundert gewebt. Weil er so stark ist, wurde er hauptsächlich für Arbeitskleidung verwendet, aber zum Beispiel auch zum Beziehen von Polstermöbeln. Das Material hatte lange Zeit den Namen „Manchester“, aber in den siebziger Jahren wurde der heute besser bekannte Name „Cord“ verwendet.

Die Geschichte besagt, dass das Wort „Cord“ eine Verballhornung der französischen Begriffe „Corde du Roi“ oder „Stoff des Königs“ sei. Wie amüsant dies auch klingt, es ist leider nicht wahr. Im Französischen heißt der Stoff Velours Côtelé (Cordsamt) und wurde eigentlich nie Corde du Roi genannt. Woher der Name aber wahrscheinlich stammt, ist der Begriff „Duroy“. Dies ist der Name eines groben Wollgewebes aus England, das im 18. Jahrhundert hergestellt wurde.

 

Ein klassisches Must-have!

Die siebziger Jahre waren auch die Zeit, in der Cord ungeahnt populär wurde und seinen Höhepunkt hatte.  Aus diesem Grund wird der Stoff manchmal noch mit dem 70er-Jahre-Look assoziiert. Aber Rippstoff ist nach all diesen Jahren, sogar Jahrhunderten, immer noch geliebt, wie das Modebild von heute zeigt. Denn er ist sicher nicht altmodisch. Aufgrund der Haltbarkeit des Materials wird es beispielsweise häufig für Hosen und Jacken, wie Cordsakkos oder die bekannte Cordhose, verwendet. Auch im Plusman-Sortiment finden Sie Cordhosen in großen Größen. Ein Klassiker, der bei jedem Herrn in den Kleiderschrank gehört!

  Corduroy colbert