Was ist eine Bermudashorts?

Ein häufig verwendeter Begriff:  Bermuda. Wir alle kennen diesen Begriff. Es ist eine Art knielange Hose, die im Volksmund auch oft als kurze Hose oder Shorts bezeichnet wird. Aber woher kommt dieser an sich seltsame Name?

Inselgruppe im Atlantischen Ozean

Bermuda ist als tropische Inselgruppe im Atlantischen Ozean, etwa 1000 km östlich der Vereinigten Staaten, bekannt. Die Inselgruppe wurde 1502 von einem Spanier entdeckt und 1684 wurden diese Inseln eine britische Kolonie.

Bermudashorts

Schon früh kamen viele Produkte von der tropischen Inselgruppe. Diese Produkte wurden häufig nach den Inseln benannt. So gab es Bermuda-Zigarren und Bermuda-Rosinen. In den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts kam dann die Bermudashorts dazu. Schon bald, wurde der Name aber abkürzt, einfach Bermuda.

Von britischen Soldaten nach Amerika

Die britischen Soldaten trugen in ihren (tropischen) Kolonien, wie den Bermudainseln, oft eine knielange Hose in uni Kaki (Tarnfarbe) mit 2 Gesäßtaschen. Diese wurde schon bald als Bermudashorts bekannt. In den 50er Jahren gab es auf den Bermudainseln schon viele Touristen, vor allem aus den Vereinigten Staaten. Die Touristen nahmen diese kurze Hose in die USA mit, wo sie als Strandhose sehr schnell populär wurde.

Von uni bis kariert

In den USA bekam die Hose oft ein kariertes Muster und außerdem mehr Farbe. Ab den 60er Jahren kam die Hose dann auch auf den alten Kontinent (also nach Europa) und gewann auch hier an Popularität.

Bermudashorts heute: Sehr beliebt

Heute, mehr als 50 Jahre später, ist die Bermudashorts als Freizeithose, nicht nur am Strand, sondern auch aus dem Straßenbild nicht mehr wegzudenken.

Große Größen Bermudashorts

Bermudashorts in großen Größen

Nach einer Zeit mit vielen Karos auf den Bermudashorts kam eine Zeit mit gedruckten Bermudashorts. Derzeit ist die Bermudashorts meistens wieder einfarbig, aber eine farbenfrohe kurze Hose. Lange gab es die Bermudashorts nicht für Herren mit einer größeren Größe, aber im Sortiment von plusman.de gibt es jetzt glücklicherweise eine große Auswahl an modischen Bermudashorts in Übergrößen, in verschiedenen uni Farben, aber für Liebhaber natürlich auch aus Denim-Stoff oder gedruckt. Und das alles bis Größe 82.

Bermudashorts oder kurze Hose?

Jede Bermudashorts ist auch eine kurze Hose, aber streng genommen ist nicht jede kurze Hose eine Bermudashorts. Die offizielle Definition der Bermudashorts lautet nämlich: eine kurze Hose mit Hosenbeinen bis knapp oberhalb der Knie und mit 2 Gesäßtaschen. Andere Shortsmodelle, wie das Chino- oder das 5-Pocket-Modell, dürfen also streng genommen nicht Bermuda genannt werden. Jedoch werden die Begriffe Bermuda, Shorts und kurze Hose in der deutschen Sprache eigentlich als Synonym austauschbar verwendet. Bei plusman.de tun wir dies aus Bequemlichkeit auch.

Bermuda in großen Größen Übergrößen Bermuda-Shorts Denim Bermuda